Digedags Blog

Mosaik-Hefte von Hannes Hegen:
Wie viele gab es wirklich?

Immer wieder fragen Fans, warum in den Büchern des Mosaik von Hannes Hegen nur 223 Hefte enthalten sind, obwohl es doch 229 gab.

Ritter Runkel in action

Ritter Runkel im Einsatz

Detailliert wird darüber in der Biografie „Die drei Leben des Zeichners Johannes Hegenbarth” zu lesen sein, die im September 2015 erscheint. Die Kurzfassung: Hegen hatte dem Verlag seinen Vertrag zum 1. Juli 1975 (Heft 223) gekündigt. Da er die Urheberrechte an den Digedags besaß, mussten die Serien eingestellt werden. Gleichzeitig suchten Verlag und Teamkollegen nach einer Alternative für die Leser. Es entstanden die Abrafaxe, die schließlich im Januar 1976 die Digedags ablösten. Um das halbe Jahr – von Juli bis Januar – zu überbrücken, wurden die ersten Hefte der Ritter-Runkel-Serie noch einmal nachgedruckt. Runkel als Staffelläufer, eigentlich nicht seine Sache …

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR