Weltraum-Serie
Dig, Dag und ihr Begleiter Sinus Tangentus werden in der Sahara von einer Rakete entführt und an Bord eines Raumschiffes gebracht. Damit beginnt für sie eine abenteuerliche Reise durch das Weltall, bei der sie auf einen zerstörten Planeten stoßen und in aufregende Auseinandersetzungen geraten.
 

Inhalt WELTRAUM-SERIE (7 Bände, Hefte 25 – 44, 51, 52, 56, 57, 61, 62, 66, 67, 72, 73)

Es scheint, als ob Dig und Dag für lange Zeit ohne Digedag zurechtkommen müssen. Im ersten Band der Weltraum-Serie werden die beiden entführt und mit einer Rakete an Bord eines Raumschiffs gebracht. Damit beginnt ihre abenteuerliche Reise durch das Weltall.   All die unglaublichen Geschichten werden mit viel Witz in Bild und Text erzählt und ganz nebenbei erfährt man auch etwas über die Urzeit, denn die besuchten Planeten stellen Entwicklungsetappen unserer Erdgeschichte dar.   Sie lernen fremde Planeten kennen, ein Blitzeinschlag verhilft ihnen zu einer sensationellen Entdeckung. Bei dem Bemühen, ihr Wundermetall Digedanium vor Missbrauch zu schützen, geraten sie wieder einmal in Schwierigkeiten. Sie betätigen sich erfolgreich als Detektive, machen eine Expedition zum Urmeer und finden dabei erste Spuren von Leben auf dem unbekannten Planeten.   Im letzten Band spüren sie auf ihren Expeditionen gemeinsam mit Wissenschaftlern Lebewesen aus der Frühzeit der Erdgeschichte auf. Sie fliegen auf Riesenlibellen und begleiten einen Tierpräparator, der einen Saurier fangen und ausgestopft zur Erde mitnehmen möchte.   Am Ende haben die Digedags aber keine Lust mehr, weiter im Weltall herumzufliegen. Sie verlassen die Wissenschaftler und kehren zur Erde zurück, um dort neue Abenteuer zu erleben.
„Kinder, das habt ihr wieder einmal großartig gemacht!“
─ Dag
„Ein Ritter, der erst mal regiert, regelt alles wie geschmiert.“
─ Ritterregel
„Ein Rittersmann von Schrot und Korn, kennt sich selber nicht im Zorn.“
─ Ritterregel
„Ein Ritter, der nicht haut und sticht, ist auch ein echter Ritter nicht.“
─ Ritterregel
„Es ist des Ritters größtes Pech, fällt ihm Pech ins Rüstungsblech.“
─ Ritterregel
„Mit einem Tropfen Honig fängt man mehr Fliegen als mit einem Eimer Essig.“
─ Türkisches Sprichwort, Band 2, ORIENT-SERIE